Gut, Mensch! - 8. Gesprächsrunde.

WOHIN DEMOKRATIE?
Wie könnte eine Gesellschaftsordnung aussehen, die unsere Grundwerte noch besser in das konkrete Miteinander übersetzt?
Gibt es vielleicht sogar etwas Besseres, als die Demokratie?


Kaum ein Thema ist aktuell aufgeheizter, als die Frage, wie es mit unserer Gesellschaftsform weitergeht.
Die Demokratie wird von rechts bedroht.
Gleichzeitig hat sie sich aber auch in Bürokratismus und Strukturblockaden verheddert.
Vielleicht sind unsere politischen Strukturen auch noch nicht darauf abgestimmt, dass durch die Globalisierung alle Prozesse auf der Erde auf jeden in jedem Land einwirken.
Probleme, die man nicht einfach lösen kann. Aber sie sind doch da.
Wie finden wir darauf eine Antwort?
Wie können wir die Demokratie nicht nur verteidigen, sondern sogar weiter entwickeln?
Unsere "Gut, Mensch!" Gesprächsrunde widmet sich - direkt vor der bayerischen Landtagswahl - diesem Thema.
Und das in einem Wahlkampf, wie er spannender in Bayern kaum sein könnte.



DIE GÄSTE:


Katharina Schulze - Spitzenkandidatin für die Landtagswahl und Fraktionsvorsitzende GRÜNE im bayerischen Landtag
GutMensch_Demokratie_26
Aufgewachsen ist Katharina Schulze am Ammersee. Schon zu Schulzeiten konnte sie es nicht lassen, sich zu engagieren und war viele Jahre Schülersprecherin am Christoph-Probst-Gymnasium Gilching. Nach dem Abitur studierte sie Interkulturelle Kommunikation an der LMU München. Ihr Praktikum bei der Democratic Party in Michigan, USA, führte sie mitten in den Wahlkampf für Obamas erste Amtszeit. Die Erfahrung zeigt ihr: Es wird Zeit für politisches Engagement in München! Sie trat 2009 der "Grünen Jugend München" bei und kandidierte vier Jahre später um den Einzug in den Bayerischen Landtag, dem sie seit dem 15. September 2013 angehört. Im Februar 2017 wurde sie Fraktionsvorsitzende der grünen Landtagsfraktion. Katharina Schulze ist Mitglied im Ausschuss für Kommunale Fragen, Innere Sicherheit und Sport, sowie im Parlamentarischen Kontrollgremium.

Julian Nida-Rümelin - Philosoph, Publizist, ehemaliger Politiker

GutMensch_Demokratie_19
Er ist ein deutscher Philosoph. Er lehrt seit 2004 an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seine Spezialgebiete sind theoretische und angewandte Ethik, Entscheidungs- und Rationalitätstheorie, politische Philosophie und Ethik.
Julian Nida-Rümelin war Kulturreferent der Landeshauptstadt München und Kulturstaatsminister im ersten Kabinett Schröder.
Er ist Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der Europäischen Akademie der Wissenschaften und der Akademie für Ethik in der Medizin in Göttingen.
Nida-Rümelin ist ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft zur Erforschung des Politischen Denkens und ist stellvertretender Vorsitzender des Vorstands des Kulturforums der Sozialdemokratie mit den Themenschwerpunkten Politische Philosophie, sowie kulturgeschichtliche und kulturpolitische Programmatik
.

Buchtipp:

 
Digitaler_Humanismus
  • Hier ist ein ganzes Kapitel dem Thema „Demokratie“ gewidmet.

 Demokratie_und_Wahrheit




Jan Christian Sahl - Gründer von "welobby"
GutMensch_Demokratie_31
Jan Christian Sahl hat welobby im Jahr 2018 gegründet. Er ist Rechtsanwalt und war lange Jahre Lobbyist, zuletzt beim Bundesverband der deutschen Industrie in Berlin. Er unterrichtet Staats- und Verfassungsrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin und forscht am Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft zu Fragen von Digitalisierung und Politik.

Stacks Image 5